Sie sind hier:
>
>

Details

Störungstyp

  • Umleitungsempfehlung
  • Baustelle

Zusammenfassung

Pressemitteilung von Freitag, 30. Juni 2017 Rhein-Sieg-Kreis

Rhein-Sieg-Kreis saniert die Asphaltdecke auf der Kreisstraße 61 in Rheinbach-Oberdrees

Rhein-Sieg-Kreis (ar) – Die Asphaltdecke der K 61 wird in Rheinbach zwischen Ober- und Niederdrees ab Samstag, 15. Juli 2017, auf einer Länge von ca. 1.200 m erneuert. Zusätzlich werden dort Arbeiten an der Entwässerung durchgeführt.
Während dieser Arbeiten muss die Kreisstraße für den Durchgangsverkehr vollständig gesperrt werden. Es wird eine großräumige Umleitungsstrecke eingerichtet über die B 266 bis Essig, weiter über die B 56 an Ludendorf vorbei bis Miel. Zur besseren Erreichbarkeit der ortsansässigen Betriebe wird die Baustelle in zwei Bauabschnitte unterteilt. Hierdurch wird sichergestellt, dass die Betriebe zumindest jeweils von einer Richtung angefahren werden können.
Die Durchführung der Baumaßnahme findet in den Sommerferien statt, um eine Beeinträchtigung des Schülerverkehrs mit dem Bus zu vermeiden. Der ÖPNV wird während der Bauzeit eine Umleitungsstecke nutzen, hierfür werden Ersatzhaltestellen eingerichtet.
Die Baumaßnahmen werden voraussichtlich zum Ende der Sommerferien am Dienstag, 29. August 2017, beendet sein, die Baukosten betragen ca. 220.000 Euro.
Feuerwehr und Rettungsdienste sowie der ÖPNV sind über die Sperrung unterrichtet.
Die Abteilung Kreisstraßenbau des Rhein-Sieg-Kreises bittet um Verständnis für die mit den Bauarbeiten verbundenen Beeinträchtigungen.

Kontaktdaten:
Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle
Tel. (02241) 13 - 2966 / -2967 / -2219
E-Mail: pressestelle@rhein-sieg-kreis.de

Partner

Rhein-Sieg-Kreis

Zeitangaben

17.07.2017 00:01 bis 29.08.2017 23:59

Betroffene Städte und Gemeinden

Rheinbach, Swisttal

Kreisstraße K61, Rheinbach-Oberdrees-Niederdrees, Mieler Straße, Vollsperrung zwischen Oberdrees und Niederdrees aufgrund von Straßenbauarbeiten

Die Termine für Baubeginn und Bauende sind nicht verbindlich. Zeitliche Verschiebungen im Bauablauf sowie Notfallmaßnahmen werden unmittelbar nach Bekanntwerden aufgenommen.